Veranstaltung: Vom Ghetto in die Wälder

Vom Ghetto in die Wälder /// Jüdischer Widerstand gegen Nationalsozialismus und deutsche Besatzung

ein Vortrag mit und von der trans*genialen f_antifa präsentiert von ich-krieg-zustaende:

Montag, 20. April, 20 Uhr
Universität, Westring 400 Raum R02.05

Im Rahmen unserer kleinen Veranstaltungsreihe zu 70 Jahre Befreiung freuen wir uns, euch zum Vortrag „Vom Ghetto in die Wälder /// Jüdischer Widerstand gegen Nationalsozialismus und deutsche Besatzung“ mit und von der trans*genialen f_antifa einzuladen.

UPDATE: Der Veranstaltungsort wurde geändert, es wird also nicht mehr in der Alten Mensa stattfinden, sondern in dem Gebäude am Westring 400 im Raum R02.05.

So beschreiben die Referent*innen ihren Vortrag:

„Bei dem Vortrag wollen wir einen Überblick vermitteln über jüdischen Widerstand gegen Nationalsozialismus und deutsche Besatzung. Dabei wird es vor allem um Orte gehen, die im heutigen Polen und Litauen liegen. Wir berichten über die Kämpfe in den Ghettos von Białystok und Warschau und gehen dabei auch auf die Rolle der Frauen* ein. Außerdem wird es um »spirituellen Widerstand« im Ghetto Vilnius und den erfolgreichen Aufstand im Vernichtungslager Sobibór gehen. Zudem erzählen wir etwas über jüdische Partisan_innen und die »Jewish Brigade«. Anschließend verlieren wir noch einige Worte zu jüdischer Rache an Nazis nach 1945. Wir werden den Vortrag mit kurzen Filmausschnitten und Partisan_innen-Liedern ergänzen. Es wird am Ende Raum für den Austausch unter den Teilnehmer_innen geben. Anschließend ist noch Zeit für Diskussion.“

Die ganze Veranstaltung dauert etwa 90 Minuten.


Weitere Informationen gibt es hier:

Der Raum in dem der Vortrag stattfindet ist auch für RollstuhlNutzer*innen zugänglich. Mit dem Rollstuhl befahrbare Toiletten befinden sich ebenfalls im Gebäude.

Wenn eins Fragen, Anmerkungen, Wünsche hat - nur her damit: ichkriegzustaende@riseup.net.

Weitere Veranstaltungen in dieser Reihe:

  • RadioFeature „Auschwitz. Topographie eines Vernichtungslagers. Überlebende Berichten“, am Sonntag den 10. Mai, ab 14 Uhr

  • Fahrt nach Neuengamme, am Samstag den 13. Juni

Kommt gern, sagt alles weiter,
eure Gruppe ich-krieg-zustaende.

Unser Dank für die Unterstützung bei der Umsetzung der Veranstaltungsreihe geht an: